Home > Aktuell > Mineralwasser – das Qualitätsversprechen in der Gastronomie

Mineralwasser – das Qualitätsversprechen in der Gastronomie

Minerwasser serviert im Restaurant

Mineralwasser ist nicht Trinkwasser aus der Leitung – Wenn man Mineralwasser im Restaurant bestellt, hat man einen gesetzlichen Anspruch auf das Naturprodukt und muss nicht etwa aufgesprudeltes Leitungswasser trinken. Um sicher zu sein, dass sich das gewünschte Getränk im Glas befindet, muss die Mineralwasserflasche stets geschlossen an den Tisch gebracht werden.

Mineralwasser als Naturprodukt erfüllt höhere Anforderungen als Leitungswasser. Es unterliegt einer amtlichen Anerkennung, die seine hohe Qualität bestätigt. Rund 200 geologische, chemische und mikrobiologische Untersuchungen werden dafür durchgeführt. Es unterliegt auch einem Reinheitsgebot, Kohlensäure ist der einzige erlaubte Zusatz. Mineralwasser wird stets am Abfüllort verschlossen und versiegelt. Die Mineral- und Tafelwasser-Verordnung (MTVO) sieht vor, dass das Wasser vor den Augen der Gäste geöffnet und ausgeschenkt werden sollte.

Jedes der rund 500 Mineralwässer in Deutschland verfügt über einen einzigartigen Geschmack und eine individuelle Zusammensetzung aus Mineralstoffen. Die Mineralien liegen in gelöster, ionisierter Form vor, der menschliche Körper kann sie ideal auf natürliche Weise aufnehmen.

Da der Körper täglich etwa 2,5 Liter Wasser verliert, empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) Erwachsenen unter normalen Lebensbedingungen täglich 1,5 bis 2 Liter zu trinken. Für Senioren und Menschen, die körperlich aktiv sind, könnte der Bedarf höher liegen.

Viele Menschen bemerken gar nicht, dass sie Wasser brauchen, da ihnen das Durstgefühl fehlt. Insbesondere Kinder, alte und gestresste Menschen können davon betroffen sein. Diesen Menschen wird empfohlen, regelmäßiges Trinken bewusst zu trainieren, denn der Körper kann Wasser nicht speichern. Das Wasserdefizit äußert sich dann zuerst durch Symptome wie Schwindel, Mattigkeit, Übelkeit oder Lustlosigkeit.

Bei Hitze verliert der Körper besonders viel Flüssigkeit durch das Schwitzen. Deshalb brauchen Erwachsene sehr schnell 3 Liter Wasser und mehr an heißen Tagen. Beim Schwitzen gehen dem Körper auch Mineralstoffe verloren, dann ist das Mineralwasser der ideale Flüssigkeits- und Mineralstofflieferant.

Vor allem im Sommer, an Hitzetagen, wird Mineralwasser lebenswichtig! — Die neue Service-Qualifikation „Wasser-Sommelier“ der Wassersommelier-Union e.V. unterstreicht besondere kulinarische Ansprüche.
Slow Food Deutschland e.V. ist aktuell Partner und Unterstützer dieser Idee geworden.


Weitere Informationen:

www.mineralwasser.com

Dieser Beitrag enthält Sponsored Links.


Einfach:SmartCity.Machen: Berlin! — Restaurants, Imbisse und Streetfood-Gastronomien sind Visitenkarten einer Stadt, die Gastfreundlichkeit, kulinarische Qualitäten und Erlebnisqualitäten vermitteln. Mit einer Initiative „Berlin — gastfreundlich“ — „Berlin guest friendly“ sollen positive Merkmale und Auszeichnungen für gastronomische Betriebe, ihre Manager und Unternehmer und für alle Mitarbeitenden hervorgehoben werden. Inspirieren, einladen, genießen und darüber erzählen, berichten. Allgemeinöffentlich — damit das Stadtgespräch auflebt. Urbanität und Flair, Stadterlebnis und Flanierqualitäten entfalten sich analog im Stadtraum. — „Talk-of-Town“ und „Word-of-Mouth“ sind Lebenszeichen einer Metropole. Publizieren für die Gemeinschaft, für die Stadt und den Erdkreis geht auch mit Gastbeiträgen.
Kontakt: info@anzeigio.de