Home > Aktuell > Mein LiLa in Alt-Lankwitz

Mein LiLa in Alt-Lankwitz

Dorfaue Lankwitz im Frühling

Von Michael Springer

Frühlingsanfang in Lankwitz. Das schönste Lila ist auf der Dorfaue zu sehen. Nicht weit entfernt von der Redaktion blüht ein dichter Scilla-Teppich mitten auf der Lankwitzer Dorfaue.

Mit der traditionellen Fassade des alten Kloster Lankwitz ergibt sich ein traumhaftes Fühlingsbild. Die Gemeinschaft Chemin-Neuf hat schon Zäune und Vorgärten instand gesetzt und belebt den Ort.

Die kreisrunde Sitzbank mitten auf der Dorfause ist in Sichtweite, sie wurde im Dezember 2021 neu aufgestellt. Die alte aus Holz bestehende Rundbank war völlig verwittert und in die Jahre gekommen.

Rundbank auf der Dorfaue Alt-Lankwitz
Rundbank auf der Dorfaue Alt-Lankwitz

Die Lankwitzer Dorfaue ist eine Sehenswürdigkeit in Lankwitz, weil sie mit der evangelischen Dorfkirche Lankwitz und den umgebebenden Wohnhäusern ein intaktes städtebauliches Ensemble bildet.

Leider ist die Grünanlage sehr in die Jahre gekommen. Mehr Pflege und mehr Bewässerung ist notwendig.

Wege und Rasenkanten müssten gesäubert und wiederhergestellt werden. Auf rund 200 Metern fehlt auch der Oberbelag der wassergebundenen Decke, und ist so eine Stolpergefahr für Gehbehinderte, Senioren und Gebrechliche.

An einigen Stellen sind vegetationsfreie Stellen entstanden, die besser bepflanzt werden könnten. Einige Bäume sind zudem akut von Dürre bedroht.

Es gibt viel zu tun! — Am Besten wäre eine Bürgerinitiative, die Unterstützung vom Straßen- und Grünflächenamt bekommt, und ein paar Sachkosten für naturnahe Wiesensaat, Stauden und Kräuter.