Home > Aktuell > „planet e.“: Mit cleveren Ideen die Verödung der Innenstädte stoppen

„planet e.“: Mit cleveren Ideen die Verödung der Innenstädte stoppen

ZDF „planet e.“ Programmhinweis

Der Onlinehandel boomt, der stationäre Handel leidet. Überall müssen Geschäfte schließen. Doch was tun mit leeren Kaufhäusern und Shopping-Centern?

„planet e.“ zeigt am Sonntag, 27. Februar 2022, 16.30 Uhr, im ZDF was Stadtplanerinnen und -planer unternehmen, um der Verödung von Innenstädten entgegenzuwirken.

Der Film „Zweite Chance für Innenstädte – Wie pfiffige Ideen die Verödung stoppen“ von Hartmut Idzko ist ab Freitag, 25. Februar 2022, 10.00 Uhr, in der ZDFmediathek verfügbar.

„Echtes Leben gegen virtuelle Einfalt: So etwa könnte man die Leitlinien der neuen Stadtplanung beschreiben. Konsum-Monotonie war gestern, gesucht werden Start-ups, die zwar auch Produkte oder Dienstleistungen verkaufen, aber gleichzeitig die Innenstädte erlebbar machen. Auch neue Vertriebswege spielen eine wichtige Rolle: Ferngesteuerte Lieferroboter und -drohnen sollen den Menschen ihre Einkäufe bequem nach Hause bringen. Und auch kulturelle Angebote können Innenstädte beleben: Was spricht zum Beispiel dagegen, in ein altes Großkaufhaus eine Akademie einziehen zu lassen?“

Die Sendung lässt jedoch eine wichtige Frage offfen: „Wie verschieben sich die volkswirtschaftliche Wertschöpfung und die Arbeitsgesellschaft“, wenn eine Stadt nur noch per Versandhandel versorgt wird? — „Wer zahlt für die Mehrkosten der individuellen Zustellsysteme und Zusteller?“ — Wer kann die Mieten der Großflächen in Kaufhäusern und Einzelhandelsimmobilien überhaupt sinnvoll nutzen und wirtschaftlich betreiben? — Müssen Büros und Handelsflächen in Wohnungen und Wohnnutzungen umgebaut werden?