Home > Aktuell > Anna-Maria Lipinski: „Rituale des Vergessens“

Anna-Maria Lipinski: „Rituale des Vergessens“

Anna Maria Lipinski: Lyrik

Es ist ein lyrisches Erstlingswerk der in Zehlendorf lebenden Autorin, das im Selbstverlag bei Book On Demand erschienen ist.

„Seit jeher schreibt die Menschheit über Liebe, vor allem wohl auch deshalb, um ihr Geheimnis zu entschlüsseln. Kein anderes Gefühl der Welt ist so eng mit Glück und Leid verknüpft wie sie. RITUALE DES VERGESSENS ist ein in fünf Kapitel gegliederter Liebeslyrikband, in dem die Leserschaft unterschiedliche Etappen zwischenmenschlicher Beziehungen durchläuft. Auf diese Weise wird das breite Farbspektrum der wahrscheinlich facettenreichsten Emotion von allen porträtiert und obwohl es ein Gedichtband ist, erzählt es am Ende doch eine Geschichte.“

Das Büchlein führt in eine lyrische Reise durch die Höhen und Abgründe zwischenmenschlicher Beziehungen.

Anna Maria Lipinski, Jahrgang 1981, stammt aus Oberschlesien und lebt seit dem sechsten Lebensjahr mit ihren Eltern in Berlin. Aufgewachsen ist sie in Neukölln, das für sie heute Heimat ist.
Schon als Kind schrieb sie Kurzgeschichten. Sie lebt nach wie vor in Berlin, wo sie neben ihrem Beruf ihrer Leidenschaft für Lyrik und Kunst nachgeht. Nach kleinen Veröffentlichungen in Anthologien und Lyrikmagazinen ist „Rituale des Vergessens“ ihr literarisches Erstlingswerk.
Ihre Internetseite ist zur Zeit in Überarbeitung. Aktuell ist die Autorin auf Instagram unter annamarialipinski zu finden.

Literaturhinweis:

Anna Maria Lipinski:
Rituale des Vergessens

Verlag: Books on Demand
Paperback, 104 Seiten
12,99 €
ISBN-13: 9783752610994

Buch bestellen