Home > Aktuell > Fotoausstellung: „Abstraktion des Alltäglichen“

Fotoausstellung: „Abstraktion des Alltäglichen“

Bettler mit Kälteschutz und Zigarette

In der Petruskirche in Lichterfelde ist noch bis Mitte März eine Fotoausstellung zu sehen. Der Fotograf und Fotokünstler Peter Hahn zeigt hier Impressionen und Motive aus dem Genre der Straßenfotografie. Es sind Aufnahmen, die in seinem Heimatbezirk antstanden. Es sind Szenen aus dem Alltag, mit Gespür für den richtigen Moment und dem Blick für das situative Detail. Peter Hahn ist in Heidelberg geboren. Seit über 40 Jahren ist er „Berliner“, und engagiert sich seit über sechs Jahren im Bezirk.
Seine Arbeiten wurden schon prämiert, wie etwa im Vorjahr sein Foto „Busfahren in Berlin“.
Peter Hahn engagiert sich im Bezirk, und fotografiert und publiziert schreibt auch zu Lokalthemen, etwa im Kiezmagazin FFERDINANDMARKT, und zu Wirtschaftsthemen im Bezirk. Als Mitglied im KUNSTRAUM:STEGLITZ hat er im August 2017 auch seinen fotografischen Streifzug im Steglitzer Kiez und in der Schloßstraße in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek ausgestellt. Auf seiner Internetseite erkennt man an vielen Fotos das Auge des Weltreisenden und Weltbürgers.


20.Februar -17.März 2018
Foto-Ausstellung:
Peter Hahn: Abstraktion des Alltäglichen

Petruskirche | Oberhofer Platz 12209 Berlin | www.petrus-kultur.de

Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.
✖   (Hinweis schließen)